Über uns2018-05-15T16:13:36+00:00

Über uns

Gerd Linden

Der Beruf des Stuckateurs gehört zu den ältesten Bauhandwerkskünsten und ist bis ins 15. Jahrhundert zurückzuverfolgen. Damals wurden vor allem kirchliche Bauten, adlige Häuser und prachtvolle Residenzen mit aufwändigen Arbeiten versehen. Stuckateure galten als Künstler, waren oftmals aber auch zugleich Architekten und Maler. Unser Handwerk war vielfältig und ist es bis heute noch.

Wir restaurieren historische Fassaden, da treten wir ganz in die Fußstapfen früherer Stuckateure. Daneben erstellen wir moderne mineralische Edelputzfassaden, sorgen für Wärmedämmung oder setzen grafische Elemente dreidimensional um. Was sind wir? Künstler, Gestalter, Hand-werker? Alles zusammen. Ein Stuckateur ist immer mit der Kunst verbunden – stets ein handwerklich arbeitender Mensch und gleichzeitig ein moderner Gestalter. Das macht unseren Beruf sehr anspruchsvoll und außerordentlich abwechslungsreich.

Auf unserer Webseite zeigen wir einen kleinen Ausschnitt dessen, was wir in den vergangenen 40 Jahren leisten konnten. Die dargestellten Objekte spiegeln die Vielfalt unseres Berufs wider und vermitteln Ihnen interessante Einblicke in unser altes Handwerk.

Ihr Gerd Linden

Das Stuckateurunternehmen Linden ist im Köln-Bonner Raum und darüber hinaus immer eine gute Wahl, wenn es um aufwändige Renovierungen an historischen Gebäuden oder um anspruchsvolle Raum- und Fassadenkonzepte geht. 1970 wurde der Betrieb von Arnold Linden gegründet. Sein Sohn Gerd Linden übernahm das Unternehmen am 2. September 1985.

Seit nunmehr 40 Jahren steht Stuck Linden für umfassendes fachliches Know-how, verbunden mit großem handwerklichem Anspruch. Heute, nach vier Jahrzehnten, zählt das Unternehmen Gerd Linden Stuckgeschäft zu den führenden Spezialisten für außergewöhnliche Bauten und Renovierungen.

Wirtschaftlich gesund in einer starken Region, als verlässlicher Partner für Auftraggeber, mit Verantwortung für Mitarbeiter und deren Familien, mit Tradition und Engagement ist das Unternehmen fester Bestandteil des Handwerks im Gebiet Bonn, Köln, Düsseldorf.

Mit drei Meistern ist das Stuckgeschäft Linden unter anderem auf die Restaurierung denkmalgeschützter Fassaden, Innenausbauten und Decken spezialisiert. Mit seinen rund 40 Mitarbeitern deckt Stuck Linden das gesamte Spektrum des Stuckateurhandwerks ab.

Die Schwerpunkte liegen auf der individuellen Fassadengestaltung, Innen- und Außenfassaden, dem Erstellen von exklusiven Wandbeschichtungen, dem Trockenbau mit Brandschutz und Akustik und nicht zuletzt der Restauration von historischen und denkmalgeschützten
Gebäuden.

Die Präqualifizierung von Stuck Linden macht den Betrieb zum anerkannten Partner von Kommunen und anspruchsvollen Architekturbüros.

Zu den fachlichen Highlights gehören neben den Arbeiten im Kameha Grand Bonn beispielsweise die Restaurierung des Museums Alexander Koenig, des Münster-Carrées und auch der Drachenburg mit ihrem neu erstellten Kreuzgewölbe.

Unsere Projekt-Highlights