Denkmalgeschütztes Geschäftshaus

Das Haus Venloer Straße 16 wurde 1885 als Wohn- und Geschäftshaus in Köln erbaut. Aufgrund des sehr schlechten Zustands der Räume mussten einige Maßnahmen getroffen werden, um die Einheit nutzbar zu machen und das Baudenkmal zu erhalten. Eine Ertüchtigung der stark beschädigten Kassettendecke über dem Erdgeschoss in Bezug auf brand- und schallschutztechnische Erfordernisse war nicht möglich. In Abstimmung mit der Denkmalpflege ist daher unterhalb der bestehenden Decke eine neue Unterdecke eingefügt worden, die dem historischen Vorbild entspricht.

Bei der Decke über dem Untergeschoss handelte es sich um eine preußische Kappendecke. Die Kappenträger sind brandschutztechnisch ertüchtigt und Fehlstellen im Tonnengewölbe ergänzt worden. Außerdem wurden die Wandflächen im Untergeschoss geschlemmt, so dass die Struktur des Ziegel-Mauerwerks sichtbar bleibt.