Linden_Broschure

71 Lassen Sie mich am Ende unserer Broschüre noch einmal den Gedanken, den wir mit unserem Betrieb verfolgen, kurz darlegen. Wer davon ausgeht, dass Putzen nur das Auf- bringen eines Mörtelbelags zum Glätten von Außen- Innenwänden und Decken ist, denkt nicht mehr zeitgemäß und weiß wenig von unserem Stuckateurhandwerk. Wir als Stuckateure in der 3. Generation halten in unserem Betrieb sowohl an alten historischen Hand- werksmethoden als auch an neuen modernen Beschichtungs- und Veredelungstechniken fest. Unseren Auszubildenden vermitteln wir beides und halten so unser altes Handwerk zeitgemäß und zukunftsorientiert. Heute werden Putze mit der Hand oder mit der Maschine aufgebracht. Während große Nutz- bauten in der Regel maschinell verputzt werden, werden Arbeiten an historischen Fassaden und individuelle Gestaltungen in Handarbeit aus- geführt. Dazu benutzen wir immer noch traditionelle Werkzeuge wie Zirkel, Ziehklinge, Kelle, Glätter, Kardätsche und Reibebrett. Unser Handwerk basiert auf viel Erfahrung, handwerklichem Geschick und umfassender Materialkunde. Doch Gespür für Ästhetik und Intuition für Form und Farbe gehören unbedingt dazu, um eine wirklich qualitative Handwerks- leistung zu realisieren. Wir, Ihr Stuckgeschäft Gerd Linden, sehen uns als Meisterberieb auch in Zukunft der Tradition des alten Stuckateurhandwerks verpflichtet und sind gleichzeitig offen für neue Materialien und Verarbeitungstechniken. So bleibt Tradition auch in Zukunft modern! Von Putz und Putzen Ganz herzlich möchte ich mich bei allen bedanken, die am Entstehen dieser Broschüre mitgewirkt haben. Ohne die Unterstützung der Architekten, Bauherren, Fotografen und Gestalter wäre dies so nicht umsetzbar gewesen. Aber vor allem möchte ich mich bei meiner lieben Frau Susanne bedanken, die mir nicht nur in den vergangenen Jahren maßgeblich beim Aufbau unseres Geschäftes zur Seite gestanden und mir immer den Rücken freigehalten hat, sie hat auch die gesamte Layoutphase und das Lektorat dieser Broschüre geleitet. Danke! Danksagung

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download