Linden_Broschure

62 Ein Vorkriegshaus, 1936 auf dem Lande erbaut: unspektakulär, aber ehrlich in Form und Ausführung, umringt von altem Baumbestand – das war die Ausgangssituation für eine Sanierung, die mit einer kompletten Umgestaltung der Fassade verbunden war. Es sollte ein Landhaus im klassischen Stil mit eindeutiger Formensprache entstehen. Die Anspruchslosigkeit der Vorkriegs- jahre sollte verschwinden und damit die Lust auf Wohnen auf dem Land neu interpretiert werden. Von der gestrichenen Fassade wurden die Farbanstriche gefräst, anschließend folgten Grundierung und Armierung. Danach wurden Fenstergewände in Sandsteinoptik mit Stein- ersatzmaterial angebracht. Allein die neuen Gewände an den Fenstern erzeugten bereits die klassisch wirkende Fassade. In Handarbeit wurde jetzt in alter Stuckateurtradition per Hand mit Ziehklinge und Rosshaarbesen die typische Kratzoptik im neuen Edelputz hergestellt. Heute steht anstelle eines reinen Nutzbaus der Vorkriegszeit ein einladendes Landhaus – bereit, eine große Familie, Freunde und Gäste zu herrlichen Tagen auf dem Land aufzunehmen. Linden: Edelkratzputz (Schabeputz), Fenstergewände in Sandsteinoptik aus Steinersatzmaterial Fotos: Peter Rothe

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download